Tanz-AG durfte bei „DYNAMO. Junge Tanzplattform“ auftreten

 

 

Da behaupte doch jemand, Jungen seien Tanzmuffel! Das Gegenteil  beweisen 13 Jungen überwiegend aus den 5. Klassen an der Gesamtschule Kaiserplatz, die sich jeden Mittwoch bei der Tanz-AG für Jungen treffen und dort mit dem Tänzer Andreas Simon mit Begeisterung proben.

 

 

Obwohl die Gruppe erst seit Oktober 2014 besteht, hatte ihre Bewerbung bei der Veranstaltung DYNAMO, veranstaltet von der Gesellschaft für Zeitgenössischen Tanz NRW e.V. (GZT NRW e.V.) und organisiert vom Landesbüro Tanz, auftreten zu dürfen, Erfolg. Gestern war es dann soweit: Begleitet von der AG „Kaiserplatz on tour“, die sich kaum ein kulturelles Highlight erst recht mit Beteiligung des Kaiserplatzes entgehen lässt, machten sich  Felix, Benedikt, Erik, Aaron, Tom, Joel, Tim, Lukas, Nick, Ben, Ifechukwu, David und Fachel Mohamed mit Andreas Simon auf den Weg nach Essen für den großen Auftritt. Tags zuvor waren sie schon im Gebäude PACT der Zeche Zollverein zur Generalprobe gewesen. Trotz schwieriger Anfahrt wegen technischer Probleme der Straßenbahn gelang ihnen pünktlich ein großartiger Auftritt unter dem Titel „Vorne aus ist immer hinten“ mit der abwechslungsreichen, teilweise akrobatischen Choreografie von Andreas Simon. Zu unterschiedlichen Musiktiteln zog die Gruppe die Zuschauer in ihren Bann und tanzte sogar zu einem Rap, den Nick ohne jede Begleitung vortrug. So beeindruckend auch die übrigen Vorstellungen waren, die Gruppe aus Krefeld war tatsächlich die einzige, die nur aus Jungen bestand. Da behaupte doch jemand, ….    .

 

Zu dem Beitrag  „Vorne aus ist immer hinten“ steht im Programmheft:

Wir klauen, erschmuggeln und verstecken Bewegungen. Nichts ist vor uns sicher. Toben, Melancholie, Chaos – und einfach alles nur so.

„Vorne aus ist immer hinten“ ist ein liebevolles und spontanes Stück. Wer sagt denn, dass man vorne weiß, was hinten heraus kommt? Oder dass man nicht am Ende beginnt?