Musikabend der Oberstufe

 

Das hat es am Kaiserplatz so noch nicht gegeben: Am 18. März standen rund 80 Schülerinnen und Schüler aus der Oberstufe auf der Bühne im Forum und taten das, was sie sich allein vielleicht nur unter der Dusche trauen: Sie sangen! Und das richtig gut!

 

 

 

Vorbereitet und moderiert wurde der Abend von Frau Storm, die in den letzten Wochen im Musikunterricht in ihren Oberstufenkursen einige Songs und Lieder eingeübt hatte. Selbst ohne jede Chorleitungserfahrung, wurde sie im Rahmen des Kulturagentenprogramms von Frau Duwe, der Leiterin der benachbarten Musikschule „Farbenklang“, im Unterricht unterstützt und beraten. Frau Duwe begleitete auch manche Beiträge auf der Gitarre an dem Abend, der relativ spontan und ohne gemeinsame Proben durchgeführt worden war und dennoch zu einem vollen Erfolg wurde.

 

Nicht nur, dass den jungen Frauen und in erstaunlich großer Zahl den jungen Männer die Begeisterung am gemeinsamen Singen ins Gesicht geschrieben stand, Frau Storm und Frau Duwe hatten es zudem geschafft, etliche SchülerInnen zu einem Soloauftritt zu bewegen, sei es mit Gesang oder mit Flügel, Gitarre, Ocarina oder auf einem genial improvisierten Schlagzeug aus Tisch, Stuhl und Djembe. So bot sich den leider nur wenigen begeisterten Zuschauern ein kurzweiliges Programm. Etliche SchülerInnen aus den Jahrgängen 11 und 12 fragten direkt an, ob denn ein solcher Musikabend nicht auch im nächsten Schuljahr stattfinden könnte. Somit ist dieser Sprung ins kalte Wasser sicherlich ein gelungener Auftakt für eine neue Tradition am Kaiserplatz, die ohnehin zu der unlängst intensiver gepflegten Kultur des Singens passt.

 

Hat sich bereits das Weihnachtssingen in den Jahrgängen 5 und 6 nachhaltig bewährt, so wurde in diesem Schuljahr im Musikunterricht der 5. Klasse dem Singen regelmäßig mehr Raum gegeben, nämlich 15 Minuten pro Stunde. Wiederum im Rahmen des Kulturagentenprogramms von Frau Duwe fortgebildet, übten die MusiklehrerInnen ein einheitliches Repertoire an Liedern ein. Nach den Osterferien bietet Frau Duwe dann zusätzlich in der Mittagspause ein offenes Angebot „Pausenchor“ an.

 

Am Kaiserplatz gibt es somit ein reiches Angebot an Möglichkeiten gemeinsam zu singen und vermittelt dadurch immer mehr Schülerinnen und Schülern die Erfahrung, die auch an dem Musikabend am 18. März deutlich sicht- und hörbar wurde, die Freude und Begeisterung am gemeinsamen Musizieren.

 

Allen daran beteiligten Akteuren sei herzlich für diesen Abend gedankt.

Weitere Impressionen finden Sie hier.