Erfahrungsbericht zum MINT-Blockpraktikum im KreMINTec: Experimentieren im Labor zum Thema „Seifen und Waschmittel“

 

 

 

 

Ich bin ein Schüler der Gesamtschule Kaiserplatz und einer der 20 Glücklichen des 9. Jahrgangs, der den MINT-Kurs besucht. Zu Beginn des Kurses haben wir dem KreMINTecam Berufskolleg Uerdingen einen Besuch beim offenen Tag abgestattet und dort einen MINT-Parcour absolviert.

 

 

Unser anschließendes Laborpraktikum zu Seifen und Waschmitteln umfasste insgesamt 13 Versuche, in deren Verlauf wir Seifen herstellten, die Inhaltsstoffe von Waschmitteln untersuchten sowie auch ihre Wirkung gegenüber Schmutzpartikeln im Zusammenhang mit der Oberflächenspannung. Jeden Freitag von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr haben wir diese Experimente mit der Unterstützung von Frau Michels-Thelen und in Begleitung unserer Lehrerin Frau Zimmermann durchgeführt. Mit einer Einführung in das nächste Experiment, und dies jede Woche, waren die in Gruppen eingeteilten Schülerinnen und Schüler gut informiert und bereit zum weitgehend selbständigen Experimentieren. Ich habe sehr viel dazugelernt, manches hilft mir jetzt im Chemieunterricht. Wir haben mit verschiedenen Geräten gearbeitet. Egal, mit was, egal, wie ungewöhnlich, es blieb immer interessant! Bei einigen Versuchen waren gefährliche Stoffe dabei, man musste man auch ziemlich konzentriert sein und gut aufpassen. Was ich ziemlich interessant fand, war auch die Flammenfärbung verschiedener Elemente. Dies hat mich echt fasziniert und beeindruckt und mir gezeigt wie spannend die Chemie sein kann.

 

Am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien haben wir dann unsere eigene Handcreme hergestellt, die wir nach unseren Vorstellungen parfümieren durften. Unser Gruppenfoto haben wir vor den Weihnachtsferien gemacht, um uns an die schöne Zeit zu erinnern.

 

 

 

Dimitrios Sevdilis, Maria Spyridonidou, Jule Kostyra


 

Erfahrungsbericht zum MINT-Blockpraktikum im KreMINTec:

 

Programmierung - Ampelsteuerung“

 

Seit dem Ende der Weihnachtsferien bis zu den Osterferien besuchte der MINT-Kurs von Frau Zimmermann das KreMINTec weiterhin jeden Freitag, diesmal zum Thema „Ampelsteuerung“.

 

Ich konnte durch dieses Projekt Einblicke in die Software „LOGO!“ von Siemens gewinnen und kann mir nun ungefähr vorstellen, was man bei solchen Jobs machen muss. Allerdings war das an manchen Stellen schon sehr anspruchsvoll. Innerhalb der 8 Termine, die wir zur Verfügung hatten, wurden Grundlagen und erste praktische Einblicke in die Ampelsteuerung vermittelt. Der Dozent, Herr Trautmann, hat einem bei Fragen oder Problemen immer beiseite gestanden, so dass man Dinge, die man nicht so schnell mitbekommen hatte, später leicht nachvollziehen konnte. Die einzelnen Elemente und Segmente der Software erklärte Herr Trautmann sehr übersichtlich über eine interaktive Tafel. Wir Schüler hatten jeweils zu zweit einen Laptop zur Verfügung. Schön war dann in der letzten Stunde, dass wir einen USB Stick mit den erarbeiteten Inhalten des Seminars geschenkt bekommen haben. Ich würde diesen Kurs jederzeit wiederholen.

 

 

 

Felix Dornig, Jason Jenkes