Henry Kolnsberg Sieger beim 2. Krefelder Schul Poetry Slam

 

 

Bereits zum zweiten Mal hat sich unsere Schule am Krefelder Schul Poetry Slam beteiligt. In den vergangenen Wochen hat der in Krefeld bestens bekannte Johannes Floehr in einem Deutschkurs der Klasse 9e einen Workshop durchgeführt, bei dem alle Schülerinnen und Schüler des Kurses eigene Texte verfasst und vorgestellt haben.

 

Am 28. Juni 2017 traten dann zwölf von ihnen beim schulinternen Poetry Slam vor dem gesamten 9. Jahrgang im Forum gegeneinander an. Anna-Lena Stempel, Philmon Kessette und Sara Knappert wurden dabei ausgewählt unsere Schule beim Krefelder Schul Poetry Slam am 3. Juli 2017 in der Mediothek zu vertreten.

 

Dort waren neben dem Kaiserplatz noch das Gymnasium Stadtpark, das Fichte-Gymnasium sowie eine Gruppe von Jugendlichen, die an einem Workshop der Mediothek teilgenommen und sich „Phoenix-Akademie“ getauft hatten, beteiligt.

 

Als Sieger des Wettbewerbs stand nach einem Abend mit vielen originellen, aber auch tiefsinnigen Texten ein Vertreter eben jener „Phoenix-Akademie“ fest, der zufälligerweise im letzten Jahr beim schulinternen Poetry Slam bei uns den ersten Platz belegt hatte. Henry Kolnsberg aus der 10c wusste die Jury mit einem sehr witzigen und humorvoll vorgetragenen Text zu überzeugen, in dem  er seinen größten Wunsch, nämlich ein Meerschweinchen oder doch lieber eine Ameise zu sein, schilderte. Henry darf nun im nächsten Jahr an der U 20 NRW Poetry Slam Meisterschaft in Krefeld teilnehmen.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!