Überraschungsperformance der Gesamtschule Kaiserplatz

 

 

Das Kulturfestival ,,Kultur findet Stadt(t)“ geht in die nächste Runde und  80 SchülerInnen der Gesamtschule Kaiserplatz sind dabei!

 

Am 09.06.2018 um 16.30Uhr geht es los: Vier „Darstellen und Gestalten“- Kurse aus den Jahrgangsstufen 8, 9 und 10 sowie ein Wahlergänzungskurs „Kunst und Kultur“ – begleitet und unterstützt durch die Lehrerinnen Elisabeth Eichler, Anke Jakobs und Melanie Prescher und den Künstler Andreas Simon - stehen umgeben von Einkaufspassanten auf dem Neumarkt in der Krefelder Innenstadt, um eine Performance der besonderen Art zu präsentieren.

 

 

Der Auftritt wurde von SchülerInnen des 10.  Jahrgangs aus dem ,,Kunst und Kultur“ - Kurs bei Frau Jakobs in Eigenregie geplant. Ausgangslage waren kulturelle Facetten der Stadt Krefeld wie das Seidenweberhaus, das Behnisch Haus und das Kaiser-Wilhelm- Museum. Auch das Stadtbild mit der Rheinstraße, in das viel Geld investiert wurde, wurde thematisiert und diskutiert.

 

 

 

 

Die Botschaft dieser Performance lautet: „Lasst uns (mit)reden!“ Auf der einen Seite gibt es SchülerInnen, die zufrieden sind, so wie es ist. Auf der anderen Seite gibt es aber auch diejenigen, die der Auffassung sind, dass Krefeld zwar Geld zur Modernisierung der Stadt verwendet, aber zu wenig Schulen und somit die Jugendlichen von heute unterstützt. Sie befürworten Investitionen in Schulen und wünschen sich mehr Mitsprache beim Wandel ihrer Stadt Krefeld.