Kooperation mit dem Kaiser-Wilhelm-Museum

 

 

Wie bereits in der Krefelder Lokalpresse zu lesen war, ist unsere Schule am 20. November 2017 eine Kooperation mit dem Kaiser-Wilhelm-Museum eingegangen. Neben der Marienschule zählt der Kaiserplatz damit zu den ersten beiden Schulen, die die verschiedenen Museumsstandorte als außerschulischen Lernort nutzen können.

 

Dabei können die Museumsbesuche mit verschiedenen interaktiven Führungen, Projekten und Workshops verknüpft werden, die von dem Museumspädagogen Thomas Janzen koordiniert werden. In der gemeinsamen Vereinbarung wird ausdrücklich das Ziel verfolgt, nicht nur in den künstlerisch-musischen Fächern das Museum einzubeziehen, sondern in allen Fächern oder auch in einer Arbeitsgemeinschaft. Natürlich kann und soll das Kaiser-Wilhelm-Museum auch ohne Führung oder Veranstaltung besucht werden, schließlich geht es grundsätzlich darum, unseren Schülerinnen und Schülern die besondere Erfahrung einer Begegnung mit Kunst im Museum zu vermitteln.

 

Damit sich die Lehrerinnen und Lehrer einen Eindruck von dem vielfältigen Angebot machen können, bietet das Museum zu Beginn eines Schuljahres Vorbereitung- und Beratungstreffen an, wo bereits konkrete Absprachen zu den Aktivitäten getätigt werden. Außerdem werden sie gezielt zu Fortbildungen eingeladen, die sich auf die aktuellen Ausstellungen beziehen.

 

Wir freuen uns über die Bereicherung unseres schulischen Angebotes und auf eine gute Zusammenarbeit.