Statt Schule mal Uni  -  ab ins Makerspace…..

 

 

Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang hatten in der Woche vom 12. bis zum 16. März die Gelegenheit  der Schule den Rücken zu kehren und stattdessen mal in die Uni zugehen, genauer gesagt, ins Makerspace, einem offenen Labor der Hochschule Niederrhein. Mit sachkundiger und wertschätzender Begleitung durch das dortige Team von Herrn Dr. Klauth und seinen Student*innen lernten die Schüler*innen alles. was man braucht um einen Pulssensor zu bauen und zu programmieren.

 

 

Alle Bauteile wurden selbständig vorbereitet, z.B. mit dem 3D-Drucker erstellt, dann verknüpft und mit Hilfe der Programmierung wurde anschließend eine  Webanbindung zum eigenen Handy erstellt. Der fertige Sensor kann nun vielfältig genutzt werden, z.B. in verschiedenen Unterrichtsreihen, wir können auf die ausgebildeten Experten zurückgreifen.

 

 

 

Die anspruchsvolle Aufgabe wurde von den Schüler*innen souverän angegangen und alle waren voll bei der Sache.

Möglich wurde das Projekt auch durch die Kooperation mit und die Unterstützung durch das zdi-Zentrum KReMINTec.

 

 

Wir freuen uns schon auf weitere spannende Workshops und Projekte im Makerspace-Labor mit innovativen und MINT-begeisterten Schüler*innen J :)