Ab an die Uni Teil II – Raspberry Pi Teil II…

 

 

Kurz vor den Ferien hatten Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 vom 2. bis zum 4. Juli erneut die Gelegenheit die Schulbank gegen den Unibetrieb an der Fachhochschule Niederrhein im Fachbereich Medizintechnik/Informatik einzutauschen. Möglich wurde dies durch die Unterstützung des zdi-Zentrums KreMINTec in Krefeld.

 

Aufbauend auf dem ersten einwöchigen Workshop im April lernten die Schüler*innen jetzt ganz praxisorientiert tiefergehende Techniken kennen und anwenden, um die durch ihren selbst konstruierten und programmierten Pulssensor mit Raspberry Pi ausgelesenen Daten zu speichern, weiter zu verarbeiten und grafisch darzustellen. Dabei wurden sie von dem Team aus Dozenten sowie Student*innen der Hochschule tatkräftig unterstützt. 

 

Innerhalb der drei Projekttage erhielten die Jugendlichen nicht nur Einblicke in das Umfeld der Hochschule, sondern auch in die Berufswelt eines (Medizin)In-formatikers. Die Firma Tevaris war am zweiten Projekttag vor Ort und konnte hier die berufsbezogenen Infos geben.

 

Besonders spannend fanden die Jugendlichen auch den Exkurs der Studierenden ins Thema Computersicherheit, Hacker und Viren.

 Zimmermann