Englisches Theater schon zum dritten Mal am Kaiserplatz

 

 

Was von einer rührenden Klassenlehrerin als Begegnung mit der unverdorbenen Natur geplant war, muss nicht alle begeistern. Einen besonderen Ausflug in den „Lake District“ durften am 23. Januar die 7. Klassen der Gesamtschule Kaiserplatz erleben. Bereits im dritten Jahr in Folge gastierte die English Touring  Company „Theatre@School“ mit Sitz in Krefeld im Forum der Schule, dieses Mal mit ihrem Musical „Treasure Hunt“.

 

War insbesondere der männliche Protagonist Joe (Elliott Scott-Greenard) anfangs ebenso wenig überzeugt  von der spartanischen Behausung und Verpflegung wie von einer organisierten Schatzsuche, so wandelte sich seine Haltung, natürlich dank der unermüdlichen Unterstützung seiner verliebten Mitschülerin Becky, dargestellt von Mary Ann Wall. Motiviert durch den ersten Preis, ein Fastfoodmenu, lösten die beiden die gestellten Aufgaben bravourös, sogar ein Frosch wurde gefangen. Am Ende gelangte jedoch Joe allein zum Ziel und wurde disqualifiziert, da doch die Leistung im Team allein zählen sollte.

 

 

Diese Botschaft wurde dem Publikum natürlich in englischer Sprache auf amüsante Weise präsentiert, durch witzige Dialoge und auch musikalische Einlagen zu bekannten Hits. Außerdem wussten die beiden Darsteller die Schülerinnen und Schüler immer wieder einzubeziehen, so wurde zu Beginn eine Demonstration gegen das restriktive Verbot von elektronischen Geräten gezeigt, wofür natürlich einige Statisten aus dem Publikum auf die Bühne geholt wurden. Auch nach dem Stück standen die beiden Darsteller und der Regisseur Jamie Lemetti Rede und Antwort, natürlich ausschließlich in englischer Sprache.

 

 

Ein englischsprachiges Theaterstück steht nun auch offiziell im Kulturfahrplan der Gesamtschule Kaiserplatz, der für jeden Jahrgang eine kulturelle Veranstaltung vorsieht. So dürfen sich auch die künftigen 7. Klassen auf ein Theaterstück in englischer Sprache freuen.