Groß trifft klein – ein gemeinsames Kulturprojekt wird Tradition

 

 

Bereits zum vierten Mal fand an der Gesamtschule Kaiserplatz das mehrtägige Kulturprojekt „Groß trifft klein“ statt. Am vergangenen Dienstag waren jeweils eine dritte Klasse der Bismarckschule und der Grotenburgschule am Kaiserplatz zu Gast.

 

 

Als die Kinder im Forum auf die Begrüßung warteten, war ihnen deutlich die Vorfreude und Anspannung anzusehen, was denn da auf sie zukäme. Nicht weniger aufgeregt waren die gastgebenden Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlergänzungskurs „Kunst und Kultur“ der Jahrgänge 9/10, denn sie sollten an zwei Tagen mit den Drittklässlern auf eine Kulturreise gehen und in verschiedenen Workshops verschiedene Formen von (Straßen)Kunst, Tanz oder Theater entwickeln.

 

 

Während der Unterrichtszeit hatten sie ihre Angebote ganz eigenständig vorbereitet und bekamen nun die verantwortungsvolle Aufgabe, mit den Kindern aus den beiden Grundschulen eine Performance zu gestalten, die am heutigen Valentinstag für die Eltern aller Beteiligten vorgeführt wurde. Neben den kreativen Ergebnissen standen vor allem Stolz und Freude ob der gemeinschaftlichen Erfahrung im Vordergrund und im nächsten Jahr wird es bestimmt wieder eine Auflage von „Groß trifft klein“ geben.

 

Jan von der Heydt (Didaktischer Leiter)