Einige  SchülerInnen verlassen den Kaiserplatz – neue Traditionen nehmen ihren Lauf

 

 

In der vergangenen Woche fanden die Abschlussfeiern für den  10. Jahrgang und den Abiturjahrgang statt mit der feierlichen Zeugnisübergabe. Allen Schülerinnen und Schülern gratulieren wir sehr herzlich zu ihrem Abschluss und wünschen ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg.

 

Von den insgesamt 156 Schülerinnen und Schülern aus dem 10. Jahrgang haben 42 den mittleren Abschluss erreicht und sogar 61 den mittleren Abschluss mit Qualifikation, von denen 52 hier am Kaiserplatz verbleiben und die gymnasiale Oberstufe besuchen werden.

 

Das Abitur haben 46 Schülerinnen und 19 Schüler bestanden. Von den 65 AbiturientInnen haben 11 ihre allgemeine Hochschulreife mit einer 1 vor dem Komma abgeschlossen, eine Schülerin erreichte sogar eine glatte 1,0.

 

Mit den Abschlüssen begann in diesem Schuljahr eine neue Tradition. Im Rahmen des Verschönerungstages wurde auf Initiative der SV ein Zaun neben dem Haupteingang aufgestellt. Daran sind zum ersten Mal für jede 10. Klasse sowie für den Abiturjahrgang gravierte Vorhängeschlössser angebracht worden. In Anlehnung an die Liebesschlösser sollen diese Schlösser an die Klassen und Jahrgänge erinnern, die am Kaiserplatz ihren Abschluss gemacht haben.

 

 

Im nächsten Schuljahr werden dann erstmalig alle 5. Klassen jeweils ein Schloss anhängen, so dass in den nächsten Jahren viele Schlösser den Zaun schmücken werden, die alle Schülerinnen und Schüler irgendwann an den Beginn und den Abschluss ihrer Schulzeit an der Gesamtschule erinnern werden.

 

Mit dieser kreativen neuen Idee verabschieden wir uns im nächsten Schuljahr von einer liebgewonnenen Tradition am Kaiserplatz, dem Aufsteigen der Luftballons am Einschulungstag für die neuen 5. Klassen. Da die Luftballons negative Folgen für Natur und Umwelt haben können, möchten wir die möglichen ökologischen Konsequenzen trotz des schönen Bildes nicht weiter verantworten.

 

Wir freuen uns, dass unsere SV mit dem Schlösserzaun eine tolle neue Idee entwickelt hat, den Einstieg und den Abschied zu symbolisieren. Der Abiturjahrgang hat sich zudem mit allen Namen an der obersten Treppenstufe zum SLZ verewigt und eine weitere Tradition angestoßen.

 

Die Treppe hat viele Stufen, der Zaun hat viele Sprossen – mögen noch viele Schülerinnen und Schüler am Kaiserplatz erfolgreich und zufrieden ihren Schulabschluss absolvieren.

 

Unsere Schulleiterin Frau Rengers bringt gemeinsam mit der Abiturientin Alina Steckelbruck  das Vorhängeschloss des Abiturjahrgangs an.  Sie hat sich mit anderen SchülerInnen in der SV für diese Idee wie für viele andere Projekte engagiert.